Salzburg integriert
Flüchtlinge


Sie befinden sich hier: Startseite > Das Projekt > Spracherwerb




Spracherwerb

Was wollen wir?
Deutsch verstehen und sprechen zu können ist die Grundlage für Kommunikation, Berufstätigkeit und gesellschaftliche Integration. FluEqual bietet daher Sprachkurse "Deutsch als Fremdsprache" für 160 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Bundesland Salzburg an.

Jeder Kurs umfasst 200 Unterrichtseinheiten. Mit dem Lernziel A1 (nach dem Referenzrahmen des Europarates) erwerben die TeilnehmerInnen die Fähigkeit zur

  • Kommunikation in Alltagssituationen
  • aktiven Teilnahme an Gesprächen über allgemeine Themen
  • und zu einem sinnvollen Umgang mit einfachen Texten

 

Besonders Frauen werden zur Teilnahme ermutigt: 50% der Kursplätze sind für Teilnehmerinnen vorgesehen, 2 Kurse werden als reine Frauenkurse durchgeführt. Die Unterrichtszeiten können flexibel und mit Bedacht auf die Möglichkeiten der Frauen gestaltet werden. Als Lehrkräfte werden vorwiegend Frauen eingesetzt.

Wer sind wir?
BiBer Bildungsberatung für Erwachsene bietet als kooperativer Partner im Projekt FluEqual langjährige Erfahrung mit Deutschkursen, spezifisches Fachwissen, Kontakte in einem regionalen und überregionalen Weiterbildungsnetzwerk und die aktive Beratungskompetenz in allen Fragen der Aus- und Weiterbildung.

Was machen wir?
10 Sprachkurse "Deutsch als Fremdsprache" werden in Gruppen mit rund 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmern durchgeführt.

Kursorte: Salzburg, Neualm, St. Michael, Ramingstein, Mittersill

Kurszeiten:

  • Oktober bis Dezember 2005
  • Jänner bis März 2006
  • Dauer: 10 Wochen
  • Der Unterricht findet täglich von Montag bis Freitag statt.



Der Lehrplan der FluEqual-Kurse wurde speziell für die Zielgruppe der Asylbewerber und Asylbewerberinnen ausgearbeitet:

  • Wortschatz und Übungen beziehen sich auf das Alltagsleben der TeilnehmerInnen
  • Motivation und Aktivierung der TeilnehmerInnen durch ein breites Repertoire von eingesetzten Materialien in einem lebendigen Unterricht
  • Berücksichtigung unterschiedlicher Alphabetisierungsgrade und gezielter Einsatz von zusätzlichem Förderunterricht
  • Anleitung zum eigenaktiven Lernen in der speziellen Situation der Asylbewerberinnen und Asylbewerber (Selbststudium, Bibliotheken, Internet, usw.)
  • Förderung von sozialem Lernen und Gruppenaktivitäten (zB durch Unterstützung zum Miteinander-Lernen auch außerhalb des Unterrichts)
  • Exkursionen und Lehrausgänge ermöglichen die gezielte Kontaktaufnahme mit der näheren Umwelt

 

Alle Lehrkräfte haben eine anerkannte Ausbildung für den Fremdsprachenunterricht und Erfahrung im Unterricht für Deutsch als Fremdsprache. Für alle Kurse wird bei Bedarf Kinderbetreuung angeboten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten ein Abschlusszertifikat mit Beurteilung.

Projektleitung:  Christa Riemer-Bachmann
Kontakt: BiBer Bildungsberatung für Erwachsene, Imbergstraße 2, 5020 Salzburg, Tel. 0662 872677, www.biber.salzburg.at, [email protected]





Aus den Sprachkursen:

Fotos


Ein Brief an FluEqual (pdf Originallayout, 541 KB)


Aufsätze der Teilnehmerinnen zum Abschluss des Deutschkurses für Anfänger in Salzburg (April 2006):

"Ich stelle mich vor" (38 KB)

"Mein Name ist Batzana Batzaja" (39 KB)





Druckversion/Nur Text


Copyright © 2006 FluEqual - Salzburg integriert Flüchtlinge
Projekt FluEqual, Lasserstrasse 17, 5020 Salzburg, Austria
Tel: +43 (0)662 90 88 20
info@fluequal.at | Impressum


Gefördert durch Mittel des: